Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

24.10.15

Samstagabend

Es ist Samstagabend und Zeit für eine kurze Rückschau auf die vergangene Woche.
Wie war sie?Was war gut?Was kann noch verbessert werden?Was lief nicht so gut?
Wir Menschen müssen immer bewerten und uns somit selber unter Druck setzen.Blöd irgendwie.Warum nicht mal damit probieren:

Die Woche war wie sie war.Es gab viele schöne Momente und viele Dinge,die nicht so geklappt haben.Wir sind von Menschen enttäuscht worden,haben uns über sie und ihr Verhalten geärgert.Umgekehrt genauso,auch wir haben Menschen enttäuscht und sie haben sich über uns geärgert.Das Leben halt.Jetzt ist diese Woche vergangen und wir werfen alles belastende über die Schulter.Wir geben die Woche an den zurück,aus dessen Hand wir sie bekommen haben,unserem Herrn.Es hat doch etwas befreiendes,wenn wir nicht immer alles selber entscheiden müssen.Loslassen und uns ganz in seine Hände fallen lassen.Er hat seinen Plan für unser Leben.
Annehmen,was er für uns bereit hält,auch das unangenehme.Gott bürdet uns nicht mehr auf,als wir tragen können.Wir leben hier nur in einer Zwischenzeit.
Ich denke,das ist auch eine gute Variante auf die vergangene Woche zu schauen.
Folgender Spruch paßt ebenfalls sehr gut dazu:

Über das.was aus und vorbei ist,
streitet man nicht.
Das,was schon geschehen ist,
kritisiert man nicht;
das,was längst der Vergangenheit
angehört,richtet man nicht mehr.
                                          Konfuzius

in diesem Sinne
eure Pippi

                                   

1 Kommentar: